SPD -Rückhalt für die Demokratie

Veröffentlicht am 10.02.2020 in Bundespolitik

Die Thüringenwahl zeigt erneut, dass die SPD für unsere Demokratie dringend gebraucht wird. 
 

FDP und CDU haben sich in Thüringen von der AFD vorführen lassen und bewusst mitgewirkt, dass die AFD ihr Demokratiezerstörendes Handeln fortsetzt. Bis jetzt war es undenkbar, dass ausgerechnet die CDU und FDP mit der Höcke Partei diesen teuflischen Pakt eingehen würde. Aber es ist geschehen, der Geist ist aus der Flasche! Für die AFD gibt es nach Meinung des SPD Kreisvorstandes nur ein Ziel, die Demokratie zu zerstören, die Gesellschaft zu spalten, Hass und Hetze zu verbreiten und dem Nationalismus, der Europa schon einmal zerstört hatte, den Boden zu bereiten. Skrupellos und voller Egoismus geht die AFD vor, um diese Ziele zu erreichen. Deswegen werden nach Wahrnehmung im SPD Kreisvorstand auch Falschmeldungen in die Welt gesetzt, aber auch wissenschaftliche Erkenntnisse z. B. zum Klimawandel massiv in Frage gestellt. Der Wohnungsmangel wird MigrantenInnen und Flüchtlingen in die Tasche geschoben, obwohl schon lange vor der Ankunft von Flüchtlingen ab dem Jahr 2015 Wohnungen gefehlt haben und die Mieten angestiegen sind. Aber solche Fakten werden nach Ansicht des SPD Kreisvorstands von der AFD in voller Absicht ignoriert, denn diese „Partei“ macht Politik auf Kosten von anderen Menschen und braucht Sündenböcke. Nicht zuletzt ist die Sprache der AFD verräterisch, wenn sie von „Systemparteien“ spricht, dann nimmt sie bewusst Nazi Vokabular auf! Kultur, Wissenschaften und Demokratie werden zu Feinden erklärt. 
Deswegen war es sehr wichtig, dass die Bundes - SPD sehr schnell Haltung gezeigt hat und klare Forderungen an die CDU hatte. Folgerichtig musste der Ostbeauftragte der Bundesregierung (MdB Hirte CDU) zurücktreten und die CDU anerkennen, dass es auf keiner politischen Ebene zur Zusammenarbeit mit der AFD kommt. Weil Kramp Karrenbauer in der CDU auf voller Linie politisch versagt hat, musste auf massives Drängen der SPD Kanzlerin Merkel eingreifen. 

Auch im Kreis Calw muss die SPD aufpassen, dass es im Kreistag und in Gemeinderäten zu keinerlei Zusammenarbeit mit dieser demokratiezerstörenden Partei kommt, so die Meinung der SPD im Kreis Calw. 
Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken haben nicht nur Führungsstärke gezeigt, sondern durch ihr klares, schnelles Handeln gezeigt, dass die SPD für Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt steht. Dafür stehen wir als SPD auch im Kreis Calw! Wir Sozialdemokraten wollen, dass Deutschland ein Land bleibt mit vielen Chancen und einer offenen, pluralistischen, demokratischen Gesellschaft. 
 

 

Homepage SPD Kreis Calw

News Ticker

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Ein Service von websozis.info