Landesparteitag Singen

Veröffentlicht am 07.02.2009 in Partei

Informationen zum Landesparteitag der SPD Baden- Württemberg am 14. Februar 2009 in Singen. Die SPD Baden- Württemberg stellt die Weichen für die Wahlen in 2009.

Die SPD in Baden- Württemberg geht selbstbewusst und mit Optimismus in das wichtige Wahljahr 2009. Mit eigenen programmatischen Impulsen und einer starken Mannschaft wollen wir am 27. September dafür Sorge tragen, dass weiterhin Wohlstand und Fortschritt, eine nachhaltige Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt und ein funktionierender Sozialstaat gerade auch in Baden- Württemberg gewahrt werden. Es zeigt sich, dass in diesen krisengeschüttelten Zeiten ein handlungsfähiger Staat, der der vorbehaltlosen Marktgläubigkeit Einhalt gebietet, der richtige Ansatz dafür ist. Ein starker Staat bleibt unser Ziel. Auf unserem Landesparteitag wollen wir die inhaltlichen und personellen Weichen auf diesem Weg stellen. Wir freuen uns sehr, dass auch der Kanzlerkandidat der SPD, Bundesaußenminister Dr. Frank- Walter Steinmeier, auf unserem Parteitag sprechen wird. Programm
  • Konstituierung
  • Anpacken. Für Baden- Württemberg: Rede und Einbringung der Landesliste für die Bundestagswahl im September 2009, Ute Vogt MdL, SPD- Landesvorsitzende
  • Aufstellung der Landesliste
  • Wahl von zwei Teilnehmern zur Abgabe der eidestaatlichen Versicherung für den Wahlvorschlag
  • Wahl von zwei Vertrauensleuten für den Wahlvorschlag
  • Anpacken. Für unser Land: Dr. Frank- Walter Steinmeier, Kanzlerkandidat und Bundesaußenminister
  • Antragsberatung
  • Wahl der Delegierten für den Bundesparteitag zur Bundestagswahl am 14.06.2009
  • Schlusswort: Der Spitzenkandidat / Die Spitzenkandidatin
  • Ende ca 20 Uhr
Informationen zum Ort: www.stadthalle- singen.de Antragsbuch In dem folgenden Download können Sie die Anträge einsehen, über die auf dem Landesparteitag diskutiert und abgestimmt wird. Insgesamt werden der Versammlung 24 Anträge vorgelegt. Darunter befindet sich der Leitantrag des Landesvorstandes zum Thema "Gute Arbeit". Die restlichen Anträge wurden von verschiedenen Gliederungen und Organisationen der SPD Baden- Württemberg eingebracht. Sie beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Politikfeldern. Alle Anträge wurden von einer Antragskommission geprüft. Diese hat auch zu jedem Antrag eine Empfehlung zur Beschlussfassung abgegeben, die ebenfalls in dem Antragsbuch dokumentiert ist. Hier klicken, um das komplette Antragsbuch als PDF- Dokument zu laden
 

Homepage SPD Kreis Calw

News Ticker

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

14.05.2020 21:21 Dennis Rohde zur Steuerschätzung
Durch ein gezieltes Konjunkturpaket stärker aus der Krise kommen Die Steuerschätzung für das laufende Jahr sowie für die Jahre bis 2024 bewegt sich im Rahmen der Erwartungen und spiegelt die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Pandemie wieder. Zu den im Nachtragshaushalt 2020 bereits abgebildeten Steuermindereinnahmen von 33 Milliarden Euro kommen beim Bund für 2020 noch die

Ein Service von websozis.info