Wehret den Anfängen

Veröffentlicht am 08.02.2020 in Bundespolitik

Die Ortsvereine Oberreichenbach, Schömberg und Bad Liebenzell bei einer gemeinsamen Sitzung

Die SPD-Ortsvereine Schömberg, Bad Liebenzell und Oberreichenbach haben in einer gemeinsamen Sitzung zur
Ministerpräsidentenwahl im Thüringer Landtag am 5. Februar 2020 
folgende Stellungnahme beschlossen:
 

Alle demokratisch denkenden und handelnden Menschen wurden durch die Ereignisse in Thüringen bis ins Mark erschüttert.
Die spontanen entsetzten Reaktionen auf die Wahl eines FDP-Abgeordneten zum Ministerpräsidenten sind das Positive am Ganzen. Es bleiben aber viele Fragen, die gestellt und beantwortet werden müssen.
Wie kommt es, dass eine Partei, die im Landtag 5 Sitze von 90 innehat, auf die Idee kommen kann, sich um die Position des MP zu bewerben? Um regierungsfähig zu sein, braucht es doch Mehrheiten! 
Dies wiederum legt die Vermutung nahe, dass die drei Parteien AfD, CDU und FDP auf Landes- und Bundesebene das Verfahren und die Vorgehensweise abgesprochen haben. Herr Kemmerich hat gesagt, dass er ständig mit dem FDP-Vorsitzenden, Herrn Lindner, in Verbindung stand.
Mit dieser heftigen Reaktion der Demokraten und der Öffentlichkeit haben sie nicht gerechnet. Die Aussagen der Parteifunktionäre klingen mehr als fadenscheinig und zurückrudernd.
Thüringen zeigt aber auch, dass die Strategie der Rechten an die Macht zu kommen nicht unterschätzt werden darf und dass auf die bürgerlichen Parteien im Kampf für die Demokratie kein Verlass ist!
Die AfD in Thüringen hat das Ziel, die Demokratie mit demokratischen Mitteln abzuschaffen.
Für die SPD gilt seit 156 Jahren: kein Fußbreit dem Faschismus.
Wehret den Anfängen
 

 

Homepage SPD Kreis Calw

News Ticker

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von websozis.info