Antifaschismus ist eine Haltung, die jeden Demokraten ziert!

Veröffentlicht am 14.06.2020 in Bundespolitik
SPD-Würfel Kreis Calw (kurzer Schatten rechts)

SPD-Kreisvorstand Calw weist Vorwürfe der AfD scharf zurück

Calw. "Die SPD hat dem Nationalsozialismus widerstanden und ist seit 157 Jahren ein Bollwerk gegen Rechts. 'Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!', mit dieser Verpflichtung haben wir uns in Deutschland nach dem Krieg an den Aufbau einer widerstandsfähigen Demokratie gemacht. Dabei gründet die antifaschistische Grundhaltung der SPD in der Verantwortung vor unserer Geschichte und in unserer Verachtung für Rassismus und Menschenfeindlichkeit, die dem Faschismus innewohnen.“ Mit diesen Worten erläuterte die SPD-Parteivorsitzende und Bundestagsabgeordnete Saskia Esken in einer aktuellen Runde mit dem Kreisvorstand der Partei im Kreis Calw ihre unter Beschuss genommene antifaschistische Grundhaltung. Die Mitglieder der Kreispartei haben sich gemeinsam mit zahlreichen anderen aufrechten Demokrat*innen vor 12 Jahren mit Erfolg gegen die Ansiedelung der NPD Landesgeschäftsstelle im alten Bahnhof Calw gewehrt. "Friedliche, gewaltfreie Mittel waren dabei unser Trumpf!" erinnerte Esken. In der Runde zu aktuellen Themen war man sich einig: Gewaltanwendung ist in einem Rechtsstaat eben kein legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung, sondern schlicht kriminell, und muss deshalb verfolgt und bestraft werden. Im Gegenteil hätten Vandalismus und Gewalt in einer wahrhaft antifaschistischen Grundhaltung nichts verloren. "Die SPD steht für Rechtsstaatlichkeit, für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Mit diesen grundlegenden Werten hat sie im Parteienspektrum politische Freunde und politische Gegner." Die AfD dagegen ist eine rechtsradikale Partei, die eine Pandemie der Spaltung und des Hasses betreibe und die Axt an den Zusammenhalt der Gesellschaft in unserem Land und in Europa lege. Immer wieder gebe es Hinweise auf enge Verbindungen zu rechtsextremistischen Kräften in Deutschland, Europa und darüber hinaus. "Die AfD sollte daher endlich vom Verfassungsschutz unter Beobachtung genommen werden", forderte Esken.

 

Homepage SPD Kreis Calw

News Ticker

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von websozis.info