Der SPD Ortsverein Wildberg

René Skiba und Daniel Steinrode kommen nach Bad Herrenalb

Pressemitteilungen

Die SPD Bad Herrenalb und Kreisrat sowie Landtagskandidat Daniel Steinrode laden den Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nordschwarzwald Rene Skiba zur Diskussion über die Zukunft des Tourismus im Nordschwarz
Der  Kreis  Calw  spielte  in  früheren Jahrzehnten eine herausragende Rolle im  Tourismus.  Mit  seinen   Kurorten und  Mineralbädern,  mit  seinen  Hotels und Gasthöfen,   war  unser  Kreis  ein  hoch  geschätztes Kur- und Erholungsgebiet, so Kreisrat Daniel Steinrode.

 

Auch heute bietet der Kreis Calw vieles, was  ein  gutes  Erholungsgebiet brauche:  Verschlungene  Wanderwege  durch  Wälder  und  offene  Höhen, entlang an Flüssen und Waldbächen, vorbei an Kirchen, Burgen, Mühlen,  dazwischen  schmucke  Stadt-  und Dorfzentren  mit  gemütlichen  Gaststätten und Cafés, die zum  Verweilen einladen. Trotzdem  ist  der  Kreis   Calw  für  Touristen  nicht  mehr  die  erste  Adresse. Die Zahl unserer Gäste war bis letztes Jahr rückläufig. Gibt es benennbare Gründe für diesen Wandel?  Die  übliche  Formel   "wir müssten  uns  eben  besser  vermarkten"  sei  weniger  ein  Lösungsansatz  als  ein  Wegschieben  des  Problems, meint Daniel Steinrode. Bereits  2009  formulierte die  SPD  im   Kreistag einen  Antrag,  eine  Strategie "Tourismus im Kreis Calw" zu entwickeln, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Daraufhin hat der Kreis  Calw  eine  neue   Tourismus GmbH  gegründet,  in  der  alle  Gemeinden des Kreises Mitglied sind.
Am Mittwoch, den 23. September 2015, laden die SPD Bad Herrenalb und Kreisrat sowie Landtagskandidat Daniel Steinrode dazu ein, mit René Skiba, dem Geschäftsführer der GmbH, darüber zu diskutieren, welche Chancen die Neuausrichtung des Tourismus-Konzeptes bietet. Und was passieren muss, damit der Trend dauerhaft gedreht werden kann. Moderiert wird der Abend von Daniel Steinrode (SPD), Mitglied des Kreistages.
Der aus  Heilbronn  stammende  Skiba  studierte  in  Eisenach  Tourismuswirtschaft und  arbeitete  von  2004  bis  2005  als  Projektmanager  bei  der  Tourismus  Eisenach GmbH. Weitere berufliche Erfahrungen im touristischen  Bereich  sammelte  Skiba  bei  der Auslandsvertretung der Deutschen Zentrale für Tourismus ab Oktober 2005 bis er im März  2006  die  Leitung  der  TouristInformation  der  Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH übernahm.
Seit November 2011 arbeitet Skiba als Tourismusbeauftragter für den Landkreis Calw und hat seither viele wichtige Projekte auf den Weg gebracht. Im Jahre 2013 wurde in Zusammenarbeit  mit  den  25  Gemeinden im Landkreis die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald gegründet, um ein starkes und erfolgreiches Tourismusmarketing für  die  Region  gestalten  zu  können.  René Skiba,  ist  seither  als  Geschäftsführer  der Tourismus GmbH tätig.

 

Download Flyer herunterladen

 

Homepage SPD Kreis Calw

 

News Ticker

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info