Der SPD Ortsverein Wildberg

Vollmaringen startet auf der Datenautobahn durch

Kommunalpolitik

Vollmaringen: Am vergangenen Freitag fiel der Startschuss für die Breitbandversorgung: Mit 50.000 kbit/s startet Vollmaringen nun ins 21. Jahrhundert. Damit wurde nun die Grundlage für leistungsstarke Internetanschlüsse gelegt und ein lang gehegter Wunsch des Vollmaringer Ortschaftsrates ging in Erfüllung. Ortsvorsteher Daniel Steinrode betonte nachdrücklich die Notwendigkeit dieser Baumaßnahmen für die Attraktivitätssteigerung des Ortes im Zeitalter von Home office und Telearbeitsplätzen.

Eine schnelle Breitbandversorgung sei neben Stundentakt im Busverkehr und Kleinkindbetreuung ein wichtiges Auswahlkriterium von jungen Familien für einen Ort und daher unerlässlich für die positive Entwicklung der Einwohnerzahlen. Der Nagolder Oberbürgermeister Jürgen Grossmann sprach von einem wichtigen Etappenziel im Ausbau der Breitbandversorgung und würdigte Vollmaringen als Modellgemeinde. Ministerialdirigent Hartmut Alker vom Innenministerium Baden-Württemberg hob die Stärkung des ländlichen Raums durch den Ausbau dieser Infrastrukturmaßnahme hervor und wies auf die Attraktivitätssteigerung von betroffenen Ortschaften und die daraus resultierende verstärkte Ansiedelung von Gewerbe in ländlichen Regionen hin. Das Vorstandsmitglied der EnBW Regional AG Walter Böhmerle betonte die Breitbandversorgung und den Start des ländlichen Raums von Baden-Württemberg in eine neue Zukunft. Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel MdB wies auf die Entwicklung der Stadt Nagold und ihrer Stadtteile auch im Hinblick auf die Landesgartenschau hin. Einen kleinen Exkurs in technische Details und das Versorgungskonzept des Anbieters stellte der Geschäftsführer der NeckarCom Jürgen Herrmann vor. Neben einer Internetleistung von 50 Mbit/s können die Bürger in Vollmaringen in Zukunft auch IPTV, d.h. Fernsehen über das Internet, empfangen. Am Anschluss fiel der symbolische Startschuss und die Inbetriebnahme des Glasfasernetzes. Neben Landrat Helmut Riegger waren auch der frühere Oberbürgermeister Dr. Rainer Prewo MdL und Beate Fauser MdL sowie viele Bürgerinnen und Bürger beim Startschuss mit dabei.

 

Homepage SPD Kreis Calw

 

News Ticker

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info