Der SPD Ortsverein Wildberg

Saskia Esken ist die Kandidatin der SPD im Wahlkreis Calw/Freudenstadt

Bundespolitik

Die gewaehlte Kandidatin Saskia Esken

Saskia Esken wurde auf der Wahlkreiskonferenz am 8. November 2008 in Nagold mit 45 Stimmen der anwesenden 75 Delegierten gewählt. Ihre Mitbewerberin Esther Peylo erreichte 28 Stimmen.

Auf dem Wahlkreisparteitag der beiden Kreisverbände Calw und Freudenstadt waren 86 Delegierte aufgerufen die Kandidatin der SPD für die Bundestagswahl 2009 zu nominieren. Gekommen waren 46 Delegierte aus Calw und 29 aus Freudenstadt.

Nach der Begrüßung des Calwer Kreisvorsitzenden Richard Dipper hatten die beiden Bewerberinnen nochmals die Gelegenheit, sich den Delegierten zu präsentieren und um ihre Stimmen zu werben.

Der Kreisvorsitzende Richard Dipper eröffnet den Wahlparteitag

In der Reihenfolge des Eingangs ihrer Bewerbungen sprachen zuerst Saskia Esken und anschließend Esther Peylo jeweils etwa 20 Minuten über ihren Lebenslauf, ihre politischen Grundsätze und über ihre Zielvorstellungen. In der anschließenden Diskussion und Aussprache hatten die Delegierten Gelegenheit, die beiden Kandidatinnen zu einzelnen Punkten zu befragen oder eigene Statements abzugeben.

Die Delegierten

In ihrer Rede wie auch in ihren Antworten zu den Fragen der Delegierten präsentierte sich Saskia Esken als energische, zupackende und selbstbewusste Frau, die ihre politischen Ziele klar und deutlich darlegt. Ihr Engagement und ihre Kompetenz in ihrer ehrenamtlichen Arbeit in der Elternvertretung, ihre kommunalpolitischen Tätigkeit als Gemeinderätin in Bad Liebenzell und ihre Basisarbeit für die Partei auf Orts- und Kreisebene überzeugte die Delegierten. So konnte sie sich in der anschließenden Wahl souverän mit 45 gegen 28 Stimmen gegen ihre Mitbewerberin durchsetzen und strahlend die Glückwünsche zum Sieg entgegennehmen.

Emine Güll gibt das Wahlergebnis bekannt

Die beiden Kreisvorsitzenden Richard Dipper und Gerd Gaiser verbanden ihre Gratulation mit einem herzlichen Dank an Saskia Esken und Esther Peylo für ihr Engagement und den außerordentlich fairen Vorwahlkampf, den sich die beiden Bewerberinnen in den letzten Wochen auf ihrer „Ochsentour“ durch die Ortsvereine geliefert hatten, und überreichten Blumensträuße.

Der Freudenstädter Kreisvorsitzende Gerhard Gaiser gratuliert

Richard Dipper dankt Esther Peylo

Bewegt aber auch erleichtert dankte die frisch nominierte Kandidatin den Delegierten für das Votum und das damit verbundene Vertrauen.

Dank an die Delegierten

Anschließend standen noch die Delegiertenwahlen für den Listenparteitag an, auf dem am 14. Februar in Singen die Landesdelegierten die Reihenfolge der Kandidatinnen und Kandidaten auf der Landesliste zur Bundestagswahl festlegen werden. Für den Kreisverband Calw wurden Saskia Esken, Ulla Utters, Martin Spreng und Richard Dipper gewählt. Ersatzdelegierte sind Andreas Reichstein und Daniel Steinrode.

 

Homepage SPD Kreis Calw

 

News Ticker

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info