Finanzmarkt und Schuldenkrise – Herrscht der Markt über die Politik?

Veröffentlicht am 15.01.2012 in Veranstaltungen
  • Der Heidelberger Bundestagsabgeordnete Lothar Binding kommt nach Gechingen

Ratingagenturen drohen mit der Herabstufung von Staaten und schon legen die neue Programme zur Haushaltskonsolidierung auf? Ein Europa-Mitgliedsland wird tatsächlich herabgestuft und die Europäische Gemeinschaft sieht sich wegen der dann für das Land steigenden Kreditzinsen genötigt, immer weitergehende Schutzschirme, Hilfszahlungen und eigene Anleihen zu finanzieren? Nicht von ungefähr kommt der Eindruck der Bürgerinnen und Bürger, die Politik laufe den Finanzmärkten nur noch hinterher und verliere allmählich jeglichen Einfluss und Spielraum.

Renommierte Wirtschaftsfachleute und Journalisten beginnen darüber nachzudenken, ob die Linken nicht doch recht hatten. „I'm starting to think that the Left might actually be right“ titelt der erzkonservative Charles Moore im vergangenen Juli im über jeden Verdacht erhabenen britischen Daily Telegraph. Und Frank Schirrmacher von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärt der verdutzten deutschen Leserschaft, wie das gemeint ist: Ein Jahrzehnt enthemmter Finanzmarktökonomie entpuppe sich als das erfolgreichste Resozialisierungsprogramm linker Gesellschaftskritik, schreibt er in seiner auch nicht gerade als Revolverblatt bekannten FAZ. Tausende von jungen und nicht ganz jungen Menschen campieren als „occupy“-Bewegung an allen Börsenplätzen dieser Welt und diskutieren gemeinsame Fragen, auf die sie selbst noch keine Antwort haben: Wie bekommen wir Bürgerinnen und Bürger, wie bekommt die Politik das Heft des Handelns wieder in die Hand? Doch für die meisten sind die Begriffe der Finanzmarktpolitik ein Buch mit sieben Siegeln. Die sich ständig entlang der jeweiligen Marktsituation entwickelnden Positionen und neuen Konzepten der Politik kann der Normalbürger kaum verfolgen. Deshalb kommt am Mittwoch, 1. Februar um 19 Uhr der Heidelberger Bundestagsabgeordnete und Finanzexperte Lothar Binding auf Einladung von Kreisverband und Ortsverein der SPD ins Sportheim nach Gechingen. Lothar Binding ist nicht nur höchst kompetent, er ist auch ein lockerer und unterhaltsamer Redner, und so darf man mit einem interessanten und zugleich vergnüglichen Abend rechnen. Kenntnisreich und anschaulich, nicht als Verwaltungsjurist, sondern als Elektriker und Mathematiker mit Aufklärungsanspruch, stellt Lothar Binding die aktuelle Situation, ihre Entstehung und die Hintergründe aus der Sicht eines “Finanz-Handwerkers” der SPD dar.

 

Homepage SPD Kreis Calw

News Ticker

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von websozis.info