Kommunalwahlen 2019

Klein, aber fein. Für die Kommunalwahlen 2019 gut aufgestellt

(von links beginnend) David Mogler, Ulrich Knödler, Benno Schnaidt, Wilfried Steger, Dieter Dannenmann, Paul Sander u. Caroline Sander und Frank Juszczak.
(Foto: Walter Mönch, Effringen)

Die Kandidatensuche für die anstehende Kommunalwahl gestaltete sich für die SPD in Wildberg anfänglich schwierig. 
Bei der Nominierungsversammlung konnten die Wildberger Genossen doch noch eine sehr ansehnliche Liste zur Wahl aufstellen. Altgediente erfahrene Gremiumsmitglieder mischen sich mit jungen engagierten Bürgern, welche aktiv die Gestaltung ihrer Heimat in die Hand nehmen wollen.

Dieter Dannenmann, Kriminalbeamter i.R. führt die Kandidatenliste für den Gemeinderat an.
Ihm folgen Frank Juszczak, Kfz-Mechaniker, Benno Schnaidt, Softwareentwickler, David Mogler, stellv. Geschäftsführer, Caroline Sander, Lehrerin, Ulrich Knödler, Kfz-Mechaniker, Paul Sander, Lehramtsstudent und Wilfried Steger, Pensionär.

Darüber hinaus treten Frank Juszczak und Wilfried Steger für den Ortschaftsrat Effringen, David Mogler als amtierender Ortsvorsteher für den Ortschaftsrat Schönbronn und Ulrich Knödler für den Ortschaftsrat Gültlingen an.

Als SPD sind wir selbstverständlich für eine Abschaffung der Kindergartengebühren, setzen uns aber alternativ zumindest für eine stabile Gebührengestaltung ein. 
Als besonderen Schwerpunkt möchten wir private und kommunale Konzepte zur deutlichen Verbesserung der medizinischen Versorgung unterstützen. Uns ist klar, dass hier auch neue Wege gegangen werden müssen, denn auch eine Bevölkerung auf dem flachen Land hat einen Anspruch auf eine adäquate medizinische Versorgung. Hier beziehen wir ausdrücklich auch unsere Apotheke mit ein.

Die Entlastung der L 349 ist dringend geboten. Hier unterstützen wir die Forderung der Gemeinden Simmersfeld, Neuweiler, Martinsmoos und Neubulach beim Verkehrsministerium unserer Landesregierung zum Bau einer West-Ost Umgehungsstraße.

Auch freuen  wir uns über die zügige Aufnahme des neuen Stadtentwicklungsprozesses STEP N-2035. Dieses Projekt bietet die gute Möglichkeit, zusammen mit den Bürgern Konzepte, Ideen und damit auch Visionen für die Zukunft unserer Gesamtstadt zu erhalten.
Die Umsetzung der gefassten Beschlüsse aus dem Projekt STEP 2020 hat sich absolut bewährt.


Dieter Dannenmann
SPD-Fraktionsvorsitzender

 

News Ticker

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info