Der SPD Ortsverein Wildberg

Aktion ist ein Erfolg: Großes Interesse am Wunschbaum

Kommunalpolitik

Schwarzwaldrot

„Bürger für Bad Herrenalb“ fragen die Einwohner und Gäste nach ihren Ideen und Vorstellungen zur Kurstadt.

Neugierig traten viele Besucherinnen und Besucher des Wochenmarktes an den seltsamen kleinen Baum heran, an dem die Aktiven der Wählerinitiative „Bürger für Bad Herrenalb“ auf farbigen Kärtchen die Wünsche für Bad Herrenalb aufgeschrieben hatten. Viele Einwohner oder Gäste griffen sogar selbst zum Stift und schrieben ihre Vorstellungen auf die in der Form von verschiedenen Früchten ausgeschnittenen Karten (Bild). Nach drei Stunden erstrahlte der Wunschbaum behängt mit 44 Wünschen in farbiger Pracht.

Die Auswertung ergab zwei zentrale Schwerpunkte: Verkehr sowie Landschaft und Bebauung. Unter den 14 Wünschen zum Verkehr kam mehrfach der Wunsch, dass es keine Straße durch den Kurpark geben und der Verkehr in der Kurpromenade auf andere Weise reduziert werden solle. Dass Autos nicht auf Gehwegen parken, der Busverkehr ins Gaistal und nach Bernbach abends verbessert werden und die Standseilbahn regelmäßig in Betrieb sein müsse, waren weitere Wünsche, bis hin zum auffälligsten Wunsch nach einer Straßenbahn zum Rennberg.

Im Bereich Landschaft und Bebauung wünschten sich die Bad Herrenalber Architekten, die ein Gefühl für die Landschaft und landschaftstypische Bauweise haben, also keine hässlichen Neubauten erstellen. Des Weiteren keine Ruland-Bauten und keinen Supermarkt, eher schon einen Rosengarten in der Schweizer Wiese.

Sehr oft standen auch Wünsche zur Klosterstraße auf den Kärtchen, wie „bessere Hinweise auf die Klosterstraße und eine Belebung dieser Fußgängerzone durch mehrere kleine Geschäfte und ein zusätzliches Café“. Bessere Bekanntmachung des Wochenmarktes in der Stadt und ein Wochenmarktfest z.B. im Frühling standen auf der Wunschliste der Wochenmarktsbetreiber. Die an der Aktion interessierten Jugendlichen wünschten sich mehr Räume für die Jugendlichen, ein Internetcafé oder ein Jugendlokal (z.B. Irish Pub) und dazu noch für die Skateboard-Begeisterten eine fest installierte Funbox.

Die „Bürger für Bad Herrenalb“ geben die detaillierte Auswertung der Wunschbaumaktion bei ihrer nächsten Sitzung am Donnerstag, den 5. März um 19.30 Uhr im Gasthaus Löwen in Neusatz bekannt. Dort soll auch die Entscheidung fallen, ob eine Liste für Gemeinde- und Ortschaftsrat aufgestellt wird und wie das Wahlprogramm aussehen soll, in das mit Sicherheit einige Wünsche dieser erfolgreichen Wunschbaumaktion einfließen werden.

Ergebnisse der Wunschbaumaktion (PDF)

 

Homepage SPD Kreis Calw

 

News Ticker

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

19.06.2018 21:09 Die Politik kann nicht auf die Einsicht der Automanager setzen
Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Bartol erwartet härtere Maßnahmen von Verkehrsminister Scheuer (CSU) angesichts immer neuer Enthüllungen und Entwicklungen bei Audi bzw. den Automobilherstellern. „Der Skandal bei Audi zeigt, dass Automanager anscheinend immer noch glauben, mit ihren Manipulationen an der Abgasreinigung durchzukommen. Sie fügen damit dem Automobilstandort ‚Made in Germany‘ massiven Schaden zu und gefährden die Jobs von Tausenden von gut qualifizierten Beschäftigten.

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

Ein Service von websozis.info