Der SPD Ortsverein Wildberg

René Skiba und Daniel Steinrode kommen nach Bad Herrenalb

Pressemitteilungen

Die SPD Bad Herrenalb und Kreisrat sowie Landtagskandidat Daniel Steinrode laden den Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nordschwarzwald Rene Skiba zur Diskussion über die Zukunft des Tourismus im Nordschwarz
Der  Kreis  Calw  spielte  in  früheren Jahrzehnten eine herausragende Rolle im  Tourismus.  Mit  seinen   Kurorten und  Mineralbädern,  mit  seinen  Hotels und Gasthöfen,   war  unser  Kreis  ein  hoch  geschätztes Kur- und Erholungsgebiet, so Kreisrat Daniel Steinrode.

 

Auch heute bietet der Kreis Calw vieles, was  ein  gutes  Erholungsgebiet brauche:  Verschlungene  Wanderwege  durch  Wälder  und  offene  Höhen, entlang an Flüssen und Waldbächen, vorbei an Kirchen, Burgen, Mühlen,  dazwischen  schmucke  Stadt-  und Dorfzentren  mit  gemütlichen  Gaststätten und Cafés, die zum  Verweilen einladen. Trotzdem  ist  der  Kreis   Calw  für  Touristen  nicht  mehr  die  erste  Adresse. Die Zahl unserer Gäste war bis letztes Jahr rückläufig. Gibt es benennbare Gründe für diesen Wandel?  Die  übliche  Formel   "wir müssten  uns  eben  besser  vermarkten"  sei  weniger  ein  Lösungsansatz  als  ein  Wegschieben  des  Problems, meint Daniel Steinrode. Bereits  2009  formulierte die  SPD  im   Kreistag einen  Antrag,  eine  Strategie "Tourismus im Kreis Calw" zu entwickeln, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Daraufhin hat der Kreis  Calw  eine  neue   Tourismus GmbH  gegründet,  in  der  alle  Gemeinden des Kreises Mitglied sind.
Am Mittwoch, den 23. September 2015, laden die SPD Bad Herrenalb und Kreisrat sowie Landtagskandidat Daniel Steinrode dazu ein, mit René Skiba, dem Geschäftsführer der GmbH, darüber zu diskutieren, welche Chancen die Neuausrichtung des Tourismus-Konzeptes bietet. Und was passieren muss, damit der Trend dauerhaft gedreht werden kann. Moderiert wird der Abend von Daniel Steinrode (SPD), Mitglied des Kreistages.
Der aus  Heilbronn  stammende  Skiba  studierte  in  Eisenach  Tourismuswirtschaft und  arbeitete  von  2004  bis  2005  als  Projektmanager  bei  der  Tourismus  Eisenach GmbH. Weitere berufliche Erfahrungen im touristischen  Bereich  sammelte  Skiba  bei  der Auslandsvertretung der Deutschen Zentrale für Tourismus ab Oktober 2005 bis er im März  2006  die  Leitung  der  TouristInformation  der  Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH übernahm.
Seit November 2011 arbeitet Skiba als Tourismusbeauftragter für den Landkreis Calw und hat seither viele wichtige Projekte auf den Weg gebracht. Im Jahre 2013 wurde in Zusammenarbeit  mit  den  25  Gemeinden im Landkreis die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald gegründet, um ein starkes und erfolgreiches Tourismusmarketing für  die  Region  gestalten  zu  können.  René Skiba,  ist  seither  als  Geschäftsführer  der Tourismus GmbH tätig.

 

Download Flyer herunterladen

 

Homepage SPD Kreis Calw

 

News Ticker

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

Ein Service von websozis.info