Der SPD Ortsverein Wildberg

SPD Ortsverein Wildberg

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands trauert um Helmut Schmidt. Sie weiß sich in ihrer Trauer einig mit vielen Menschen, die den Verstorbenen schätzen, bewundern und verehren.

Wir verneigen uns vor der Lebensleistung von Helmut Schmidt. Er lebte für die Politik und die Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger. Er hat sich um unser Land und seine Partei verdient gemacht.

Er hat sich immer dagegen gesträubt, ein Vorbild zu sein. In diesen Stunden des Abschieds wird uns allen jedoch sehr bewusst, wie viel wir ihm zu verdanken haben und was nachfolgende Generationen von ihm lernen können: Wille zur Übernahme politischer Verantwortung, Engagement für das öffentliche Wohl, wo nötig, unbeugsame Haltung auch wider den Zeitgeist, Unbeirrbarkeit in der Umsetzung von politischen Zielen. Leidenschaft in der Sache, aber Augenmaß und Gelassenheit im Handeln, Treue zu den als vernünftig erkannten ethischen Prinzipien und zum eigenen Gewissen.

Helmut Schmidt hat fast ein Jahrhundert gelebt, er war fast siebzig Jahre Sozialdemokrat.

 

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Wildberg. Hier finden Sie alles Wissenswerte über die SPD in Wildberg, Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen, Arbeit der Gemeinderatsfraktion und Presseberichte. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, schicken Sie uns doch einfach eine Email. Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich.
Ihre SPD in Wildberg

 
 

21.05.2015 in Topartikel Ortsverein

Besuch beim SPD Ortsverein Freiberg (Sachsen)

 

Eine gelungene Bildungsfahrt, so das Resumée des SPD Ortsvereins Wildberg bei ihrem Besuch der Genossen aus Freiberg / Sachsen ...

 

18.03.2017 in Kreisverband von SPD Kreis Calw

Der SPD-Kreisverband Calw hat einen neuen Vorstand

 
Der neue Kreisvorstand

Am Samstag den 18 März 2017, hat der SPD-Kreisverband Calw seinen Vorstand neu gewählt.

 

10.11.2015 in Partei von SPD Kreis Calw

Wir trauern um Helmut Schmidt

 

 

Helmut Schmidt
(Foto: Dominik Butzmann)

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands trauert um Helmut Schmidt. Sie weiß sich in ihrer Trauer einig mit vielen Menschen, die den Verstorbenen schätzen, bewundern und verehren.

Wir verneigen uns vor der Lebensleistung von Helmut Schmidt. Er lebte für die Politik und die Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger. Er hat sich um unser Land und seine Partei verdient gemacht.
 

 

04.11.2015 in Kreisverband von SPD Kreis Calw

Wir trauern um unseren langjährigen Weggefährten und Freund Uli Blumenthal

 

Wir trauern um unseren langjährigen Weggefährten und Freund

Uli Blumenthal

Mit Uli Blumenthal verliert die SPD im oberen Enztal eine Persönlichkeit, die über Jahrzehnte die Politik in unserer Region mitgeprägt hat. 43 Jahre gehörte Uli Blumenthal der SPD im oberen Enztal an. In dieser Zeit ist er unter anderem auch Mitglied im Gemeinderat und Mitglied des Aufsichtsrats der Touristik Bad Wildbad gewesen. In seiner Arbeit waren es vor allem die Themen Bewahrung des historischen Stadtbilds, soziale Gerechtigkeit, Jugend, Sport und Bildung, für die er sich einsetzte.

Sein Einsatz und seine Entschlossenheit für die Sozialdemokratie werden uns in stetiger Erinnerung bleiben. Seine Kameradschaft und Freundschaft werden uns fehlen. Wir gedenken seiner in Hochachtung und Dankbarkeit.

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

             Thomas Gischer                                               Bruno Knöller

   1. Vorsitzender SPD Ortsverein Oberes Enztal                           Vorsitzender SPD Gemeinderatsfraktion Bad Wildbad

 

23.10.2015 in Ankündigungen von SPD Kreis Calw

Yasmin Fahimi besucht Landratsamt Calw

 

CALW: Die Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi, kommt am Mittwoch, den 28.10.2015, auf Einladung von SPD Landtagskandidat Daniel Steinrode in den Kreis Calw ins Landratsamt Calw. In dem Gespräch, an dem Landrat Riegger teilnimmt  – geplant ist 10 Uhr bis 10.30 Uhr - , wird es vor allem um die Herausforderungen wegen der hohen Flüchtlingszahl gehen. Yasmin Fahimi und Daniel Steinrode  wollen mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Helfern ins Gespräch kommen, um zu erfahren, was gut läuft, wo es die größten Schwierigkeiten gibt und welche Hilfen von Bund und Land erwartet werden.  

 

News Ticker

26.04.2017 12:42 1. Mai-Aktion #GemeinsamGerecht
Gute und sichere Arbeit. Für junge Menschen, damit sie ihre Zukunft planen können. Für Ältere, auch am Ende ihres Berufslebens. Starke Betriebsräte und Gewerkschaften, die darauf achten, dass die Interessen der Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen – Gemeinsam! Für die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsplätzen. Für gebührenfreie Bildung,

26.04.2017 07:35 Union verweigert mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen das Wahlrecht
Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen Mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen dürfen in Deutschland nicht wählen, weil das Wahlgesetz sie aufgrund ihrer Lebenslage automatisch vom Wahlrecht ausschließt. „Die SPD-Bundestagsfraktion will diese Diskriminierung noch in dieser Wahlperiode abschaffen und hat schon vor Monaten den Koalitionspartner aufgefordert, sich an der Wahlrechtsänderung zu

25.04.2017 08:33 Polizeistatistik: Mehr für die Ausstattung, mehr Präsenz nötig
Statement von Eva Högl Eva Högl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, nimmt Stellung zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2016. Sie legt dar, warum der politische Ansatz der SPD-Fraktion „Mehr Polizei auf die Straße“ Wirkung zeigt. „Die PKS 2016 offenbart einen Rückgang bei der Straßenkriminalität, insbesondere auch bei den Taschen- und Fahrraddiebstählen sowie beim Handtaschenraub. Der Ansatz der SPD-Bundestagsfraktion „Mehr Polizei auf die Straße“

25.04.2017 07:33 Unsere Schulen von morgen: Gerechter, moderner, leistungsfähiger.
Eckpunkte für ein Programm zur Modernisierung der schulischen Bildung in Deutschland 2017 bis 2021 Bildung – insbesondere die schulische Bildung – ist der entscheidende Schlüssel für die Verwirklichung individueller Lebenschancen, den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und nicht zuletzt den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Seit dem sogenannten „PISA-Schock“ haben vor allem die Bundesländer und die Kommunen viel

18.04.2017 10:21 Steuersenkungspläne der Union für Kommunen nicht verkraftbar
Bernhard Daldrup, kommunalpolitischer Sprecher: Die Steuersenkungspläne der Kanzlerin treffen vor allem finanzschwache Kommunen. Die angekündigten Förderprogramme sind auf Drängen der SPD längst Tatsache. „Wenn Angela Merkel in trauter Harmonie mit Wolfgang Schäuble Steuersenkungen in Höhe von 15 Milliarden Euro ankündigt, sollte sie auch sagen, wem sie die Einnahmen wegnimmt: Den Städten und Gemeinden. In der

Ein Service von websozis.info